Das Weingut

Weinanbau

In unserem Weingut wird hauptsächlich der Riesling angebaut.
Ein Riesling, der in keinem anderen Anbaugebiet solch eine fruchtige Rasse und ein spritziges, fruchtiges Feuerwerk der Aromen hervorbringt.
Unsere Weißburgunder-, Chardonnay- und Rivanertrauben veredeln wir zu mannigfaltigen, faszinierenden Weinen und Sekten, die wir individuell ausbauen.

In optimalem Terroir gedeihen unsere Reben prächtig. Unsere Hanglagen haben Süd- und Süd-Westneigung. Unsere Weinberge in der Ebene sind nicht von Bergen beschattet, so dass auch dort optimale Bedingungen herrschen.
Durch die besondere Lage von Detzem und seinen Weinbergen haben wir auf unseren beiden Einzellagen, Detzemer Würzgarten und Detzemer Maximiner Klosterlay vier Bodentypen zur Verfügung. Dies erlaubt es uns, Rebsorten zu pflanzen, die oft ganz unterschiedliche Anforderungen an die Weinbergsböden stellen.

Durch jahrelanges, präzises Qualitätsmanagement haben unsere Weine ein beeindruckendes Niveau erreicht. Mit erstklassigem Lesegut und viel Wissen um den Wein erreichen wir unsere hohe Qualität.

Den Grundstein für schöne, extraktreiche Trauben legen wir schon mit dem Rebschnitt im Winter: wenige Knospen und nur ein Rebbogen mit niedrigem Ertrag ist die Voraussetzung dafür.

 

Geschichte

„Ad decimum lapidem“  – Detzem am zehnten Meilenstein.

Der Name des Weinortes erinnert an die alte Handelsstraße der Römer von Trier nach Mainz. Detzem ist auf der zehnten römisch-keltischen Meile gelegen.

Schon vor 300 Jahren begann unsere Familie in Detzem, aus erlesenen Trauben einen kulinarischen Genuss zu bereiten. Die Herstellung hervorragender Weine, Sekt und Spirituosen sind zur Familientradition geworden.
Das Gebäude, in dem sich das Weingut heute befindet, wurde 1921 von Nikolaus und Anna Hoffmann erbaut.
In der nächsten Generation wurden die Weinberge von Rudolf und Katharina Hoffmann bewirtschaftet.
Seit 1987 veredeln Rudolf Jr. und Heike Hoffmann die Trauben aus den hervorragenden Weinlagen rund um den Weinort Detzem.